Die Schule mit Hand und Herz

Kontakt

Haranni-Gymnasium Herne
Hermann-Löns-Straße 58
D-44623 Herne
Telefon: (0 23 23) 16-22 11
Telefax: (0 23 23) 16-28 27
info@haranni-gymnasium.de

„Ich hab´das Buch schon durch!", „Wann besprechen wir das endlich?", „Können wir darüber auch eine Arbeit schreiben?" Niemals in fast zehn Dienstjahren ist es mir bisher gelungen, ausnahmslos alle (!) Schülerinnen und Schüler einer Klasse für ein Kinder- und Jugendbuch zu begeistern. Bei „Rico, Oskar und die Tieferschatten" ist alles anders. Die Kinder verschlingen das Buch, sind restlos begeistert und wollen unbedingt daran arbeiten. So macht Schule natürlich allen Beteiligten Spaß.
Im Namen der Klasse 6a kann ich also eine uneingeschränkte Leseempfehlung für „Rico, Oskar und die Tieferschatten" von Andreas Steinhöfel aussprechen.

Die 6a beim Theaterworkshop

Ergänzend zum Unterricht besuchten wir im Oktober noch die Theateraufführung zum Roman im Kinder- und Jugendtheater in Dortmund. Um den Schülern einen Einblick in die große weite Welt des Schauspiels zu ermöglichen, buchten wir das volle Programm. Der Tag begann mit einigen Schauspielübungen – in einer Rolle laufen und stehen, einfrieren, Pantomime machen. Anschließend wurde über die verschiedenen Berufe am Theater gesprochen. So erfuhren wir beispielsweise, welche Aufgaben der Regisseur hat und wie genau ein Ausstatter arbeitet, und bekamen dies an vielen Original-Requisiten und Arbeitsmaterialien der Profis anschaulich vermittelt.
Im Anschluss sahen wir dann endlich die Aufführung von „Rico, Oskar und die Tieferschatten". Das Bühnenbild, bestehend aus mehreren Zimmern, Türen und Treppen, überzeugte alle Schülerinnen und Schüler ebenso wie die Schauspieler, die jede einzelne Rolle absolut überzeugend und komisch, aber nicht albern, verkörperten. Besondere Begeisterung löste die letzte Szene aus, in der sich nahezu alle Beteiligten eine wilde Verfolgungsjagd lieferten.

Die 6a beim Theaterworkshop
Zum Abschluss fand noch eine Gesprächsrunde statt, in der die Kinder Fragen stellen und natürlich ihre Meinung zum Stück äußern durften. Dort wurde dann auch verraten, dass die Rolle des Oskars auf außergewöhnliche Art besetzt ist – wie, das wird hier nicht verraten. Das Stück wird noch bis zum Sommer 2017 im Kinder- und Jugendtheater aufgeführt.

Sandra Widera

Back to Top