Die Schule mit Hand und Herz

Kontakt

Haranni-Gymnasium Herne
Hermann-Löns-Straße 58
D-44623 Herne
Telefon: (0 23 23) 16-22 11
Telefax: (0 23 23) 16-28 27
info@haranni-gymnasium.de

Kategoriebild - Schüler

Die SV-Fahrt im Mai 2015

Vom 29.05.2015 bis zum 31.05.2015 fand die zweite SV-Fahrt der Schülervertretung des Haranni-Gymnasiums statt. Dieses Mal trafen sich neun Schüler/innen und drei Lehrer/innen im CVJM-Haus in Wuppertal. Zuerst einmal vielen Dank an die Schulleitung, die uns dies ermöglicht hatte, denn es war nicht nur ein Wochenendausflug oder eine schlichte Schulveranstaltung, sondern von Seiten der SV eine wichtige Chance.
Aber zuerst einmal düsten wir Freitag in Begleitung von Herrn Treder mit dem Zug Richtung Wupper. Um beschreibende Worte zu finden: ''Eine (Zugfahrt), die ist lustig, eine (Zugfahrt), die ist schön!'' Und das war sie dann auch, obwohl wir weder Bus noch Herberge so richtig auf Anhieb finden wollten. Zum frühen Abend hin erreichten wir dann doch unser Ziel, wo uns Frau Middelhaufe schon sehnsüchtig erwartete. Ob es nun an uns lag oder an der Tatsache, dass wir gefühlte 5 Minuten vor Ende des Abendessens kamen, ist jedoch leider nicht überliefert.

SV-Fahrt 2015

Die Zeit in Wuppertal selbst verlief sehr entspannt und erlaubte einen intensiven Austausch zwischen allen Beteiligten.
Nun ja, ich könnte nun weiter chronologisch den Ablauf dieser Fahrt darlegen, wie wir die Satzung noch einmal überarbeiteten und versuchten, weitere SV-stärkende Maßnahmen zu erarbeiten, doch ich entscheide mich dagegen.
Vielmehr möchte ich mich auf die Chance beziehen, die uns gegeben wurde, denn nach der großen Werbeaktion im vergangenen Jahr, die sehr erfolgreich verlief, erfreute sich die SV über neue Teilnehmer. So standen wir also vor einer neuen Situation: "Senior-SVler" und "Junioren". Aus organisatorischen Gründen teilten wir dann auch in genau diese zwei Gruppen auf.
Und so stand doch latent immer die Frage im Raum: "Wer ist das denn da auf der 'anderen Seite', wie sind die drauf ?" Genau diese Frage klärte sich dann auch und noch viel mehr. Diese Fahrt ermöglichte uns, aufeinander zuzugehen und nachzuhorchen, wer da überhaupt ist, damit es eben keine Senioren und Junioren mehr gibt, sondern SVler! Zudem konnten auch wir mal einen Einblick in unsere Arbeit gewähren. Herr Lüdemann, Frau Middelhaufe und Herr Treder standen uns nämlich immer mit Rat und Tat zur Seite! Vielen Dank an alle Beteiligten für dieses schöne Erlebnis. Ich hoffe, dass mir alle Beteiligten zustimmen, dass es sich um eine in vielerlei Hinsicht wertvolle Erfahrung handelte, die sowohl auf menschlicher Ebene als auch durch ihre Produktivität von großer Wichtigkeit ist.
Abschließend möchte ich sagen, dass ich meinerseits sehr viel Spaß hatte und ein großes Potenzial in solchen Fahrten, aber auch in unserem ''SV-Nachwuchs'', sehe.

Rebecca Weidner

Back to Top